Pfister Grisch

Die Faszination von Blende, Belichtung und ISO

Als ich mir im September 2018 eine Occasion Nikon D7100 Spiegelreflex Kamera kaufte, wusste ich nicht nichts, ich wusste GAR NICHTS.
Sie redeten von Blende, von durchgehender Lichtstärke f2.8 ! Von den Möglichkeiten der Belichtung, respektive von einem 1/30 einem 1/250 oder gar von einem 1/1000, und sonst könne frau ja auch noch mit der ISO „nachhelfen“, 100, 250, 300 aber nicht zu hoch, da es sonst zu rauschen beginne...

Wie bitte? Ich verstand nur Bahnhof.
Grosse Zahl – kleine Blende / kleine Zahl grosse Blende, ein f für Lichtstärke, S- Blendenautomatik- resp. A- Zeitautomatik, da ist das M für manuell geradezu simpel... Und dann noch AF-A, AF-S oder AF-C...
Das alles war für mich als unerfahrener Grünschnabel doch schon sehr verwirrend.

Zum Glück gibt es den „Herrn Google“ und Bücher !
1‘000 mal habe ich nachgelesen, aufgeschrieben, repetiert und wiederholt. Ich habe das Gelesene immer wieder 1:1 an meiner Kamera ausprobiert, getüftelt und experimentiert.

Heute ist die Herausforderung meine Begeisterung und mein Motto ist nach wie vor:
„Ich muss nicht besser sein als die andern, nur besser als gestern“

Und wenn frau noch das Zitat von Saint-Exupéry „man sieht nur mit dem Herzen gut“ auf ihre Sujets-Streifzüge mit nimmt, entstehen evtl. auch mal stimmige Bilder durchzogen mit Emotionen.

 


Für Vollansicht bitte auf Bild klicken!